Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Kapelle Maria zum Schnee, Tenigerbad

Da das Mineralwasser des Tenigerbades gut benutzt wurde liess Clau Maissen 1674 diese Kapelle bauen.

Die überwölbte Kapelle ist nach Süden gerichtet. Der Chorraum ist durch einen Bogen, der 1.2 Meter niederer ist als das Gewölbe, auffallend stark vom Schiff getrennt. Der Dachreiter steht auf einem einzigen Mittelpfosten und nicht wie sonst auf vier Stützen, und schwankt daher beim Läuten. Die Kapelle hat zwei Glocken. Das Altarbild stellt die Muttergottes und die hl. Katharina von Siena dar und zeigt im Hintergrund eine Ansicht des alten Bades mit der Kapelle. Im Schiff befindet sich ein grosser Stich des Gnadenbildes von Einsiedeln.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein