Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Kapelle St. Georg Meierhof, Obersaxen

Die Kapelle St. Georg mit ihrem schönen Flügelaltar kann individuell besichtigt werden. Den Schlüssel können Sie im Infobüro Meierhof ausleihen.

Erbaut wohl anfangs 17. Jahrhundert, jedenfalls vor 1643.
Der Bau: Nach Norden gerichtete Kapelle, mit gewalmter Holzdecke. Stichbogige Fenster. Eingang im Süden. Auf dem Satteldach ein offener Dachreiter mit geschweifter Haube.
Wandmalereien nur in Fragmenten freigelegt. Muttergottes mit Kind.
Gotischer Flügelaltar: In einem viereckigen Schrein stehen unter zierlichem Masswerk mit Kielbogen und Fischblasen vor golden damasziertem Grund drei hinten leicht abgeplattete Statuen: Maria mit dem Kind zwischen St. Katharina und Magdalena. Die Flügel sind beidseits bemalt. Auf den Innenseiten je eine weibliche Heilige aus damasziertem Goldgrund, links St. Barbara, rechts Margaretha, den Drachen auf der verhüllten Rechten tragend. Aussen je ein männlicher Heiliger auf blauem Hintergrund, links St. Johannes Evang., rechts St. Johann Bapt.. die Skulpturen dieses Werkes stehen in nächster Verwandtschaft zur Plastik des von Yvo Striegel signierten Altars in Disentis, was besonders ein Vergleich der Madonnen deutlich macht. Sie dürfen wohl als eigenhändige Werke des Meisters gelten. Der Altar stand ursprünglich in der Pfarrkirche von Obersaxen in Meierhof, und zwar auf der Evangelienseite. Glocken: Mit Inschriften, 1657.

(Erfasst durch: Regiun Surselva)

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein