Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Kirche Sogn Gion, Camuns

Der erste Bau der Kirche Sogn Gion wurde 1597 errichtet und 1600 konsekriert.

Der erste Bau wurde 1597 errichtet und 1600 konsekriert. 1696 bis 1700 wurde ein Neubau erstellt. Einweihung 1704.

Nach Nordosten gerichtete Anlage mit zweijochigem Schiff und zwei Seitenkapellen, sowie einem quadratischen Chor. Die jetzige Sakristei an der Westseite des Chores ist mit derjenigen der ersten Kirche identisch.
Der Turm steht auf der Südseite des Chores und hat einen achteckigen Spitzhelm.
Stukkaturen und Wandmalereien: Auf dem Gesimse zur Seite der Kapelle sitzen Engel aus Stuck. Die Bilder des Schiffsgewölbes stellen die Immaculata und St. Antonius Abt dar.

Drei Altäre aus Holz. Der Hochaltar mit kannelierten Säulen und scharfkantigem Akanthuslaub um 1700. Ein derber Tabernakel in Tempelform, datiert von 1725. Die Altäre in den Kapellen sind als Pendants komponiert um 1710 bis 1720.
Glocken von Gebr. Grassmayr in Buchs, 1910.
Kapelle St. Anton zur Fürbitte gegen Lawinengefahr, 1730.

(Text erfasst durch: Regiun Surselva)

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00
Samstag 09:00 - 17:00
Sonntag 09:00 - 17:00

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein