Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Kirche Sogn Stiafen, Cumbel

Die Kirche Sogn Stiafen steht mitten im Dorf Cumbel. Sie ist Anfang des 16.Jh. entstanden und bereits 1689 umgebaut und vergrössert worden.

Die Kirche Sogn Stiafen ist Anfang des 16.Jh. entstanden. Bereits 1689 wurde Sie umgebaut und vergrössert. Sie hat ein dreijochiges Schiff mit zwei 1709 erbaute Seitenkapellen und einem flach geschlossenen Chor. Die Seitenkapellen reichen nur bis ans Hauptgesims. Die Seitenaltäre stammen aus der Zeit zwischen 1710 bis 1720. Die Glocken stammen von Grassmayr, 18.Jh.

Durch den Wandermaler Hans Ardüser entstand im Jahr 1595 der zehnteilige Bilderzyklus an der Nordwand der Kirche über das Leben der Maria. Links von der Kanzel sind dies: 1. Die Aufnahme in den Himmel 2. Die Verkündigung von Erzengel Gabriel 3. Die Weihnachtskrippe 4. Anbetung durch die drei Weisen 5. Der 12-jährige Jesus im Tempel 6. Die Auferstehung Christi und 7. Ausgiessung des Heiligen Geistes. Rechts der Kanzel folgen 8. Maria besucht Elisabet und 9. Krönung Marias im Himmel. In der zweiten Reihe folgen noch 10. Die Apostel Petrus, Andreas und Paulus.

Der Blick in den Chor mit den drei Altären (5), die anfangs des 18. Jahrhunderts entstanden, bietet reinen Barockgenuss. Speziell ist der geschweifte Giebel des Hauptaltars mit Gottvater und den Engeln.

Das zweigeschossige Beinhaus im Friedhof zeigt die Gottesmutter zwischen Stephanus und Mauritius; darunter ist das Fegefeuer angedeutet.

Montag 08:00 - 20:00
Dienstag 08:00 - 20:00
Mittwoch 08:00 - 20:00
Donnerstag 08:00 - 20:00
Freitag 08:00 - 20:00
Samstag 08:00 - 20:00
Sonntag 08:00 - 20:00

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein