Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Pfarrhaus in Lumbrein

Das Pfarrhaus von Lumbrein,1830 erbaut, ist ein typischer Fall eines Grundriss-Systems

Auf neue Anforderungen und Bedürfnisse wurde beim Hausbau im frühen 19. Jahrhundert zunächst mit Anpassungen am Bestehenden reagiert. Ohne grundlegende Veränderungen des Grundsystems wurden die Dimensionen der Häuser durch Anfügen weiterer Raumzellen (Nebenstuben) erweitert. So entstanden Doppelhäuser mit einer oder sogar zwei Nebenstuben. Das Pfarrhaus von Lumbrein,1830 erbaut, ist ein typischer Fall dieses Grundriss-Systems. Besonders zu beachten ist die Ornamentik aus dem frühen 19. Jahrhundert.

(Text erfasst durch Regiun Surselva)

freier Eintritt

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein