Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

735 Walserweg Safiental

Bergwanderrouten

Der Walserweg Safiental besteht aus drei Tagesetappen. Die Etappen sind so angelegt, dass genügend Zeit zum Geniessen und Verweilen bleibt.

  • Typ Bergwanderrouten
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 9:45 h
  • Länge 35,1 km
  • Aufstieg 2299 m
  • Abstieg 1402 m
  • Niedrigster Punkt 812 m
  • Höchster Punkt 2004 m

Beschreibung

Auf alten Kirch- Tal- und Höhenwegen lernen Sie die Schönheit und Vielfalt der Natur- und Kulturlandschaft im Safiental kennen. Sie wandern dem Bach entlang, streifen durch Weiler, Dörfer, Wald und Alpwiesen. 

Dabei nehmen Sie die Safier Siedlungslandschaft wahr mit seinen Wohnhäusern, Ställen, Heuscheunen und Alphütten. Die typischen Walser Streusiedlungen gehören zu den charakteristischen Merkmalen der Region und prägen ihr Bild.

Der Weitwanderweg ist als Wanderland-Route Nr. 735 einheitlich ausgeschildert. Die Hauptrichtung führt von Norden nach Süden, also Tal einwärts. Ausgangspunkt ist Valendas oder Versam. Das Wandern in Gegenrichtung ist ebenso reizvoll. Der Weg ist deshalb beidseitig markiert.

Die Route besteht aus drei Etappen, die sich hervorragend als Tageswanderungen anbieten.
Die Wandersaison dauert von Mitte Juni bis Mitte Oktober. Die Etappen zwei und drei lassen sich je nach Schneelage bereits im Mai oder bis in den November erwandern.

Etappe 1 Valendas – Tenna: Diese Etappe ist die anspruchsvollste, was Technik und Kondition anbelangt. Es werden 1‘400 Höhenmeter bezwungen. Möchte man die Höhenmeter vermeiden, läuft man in Gegenrichtung Tal auswärts.