Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Greina-Lucomagno: Capanna Scaletta - Capanna Bovarina

Wanderrouten

Die zweite Etappe der Drei-Tages-Tour durch die Greina bis zum Lukmanierpass führt von der Capanna Scaletta zur Capanna Bovarina. Die Strecke verläuft durch hochmontanen Fichtenwald, über Maiensässwiesen und am Schluss durch Lärchenwald mit beigemischten Fichten. Im Herbst, wenn sich die Nadeln der Lärchen gelb verfärben, ist der oberste Abschnitt landschaftlich besonders attraktiv.

  • Typ Wanderrouten
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 5:00 h
  • Länge 13,2 km
  • Aufstieg 701 m
  • Abstieg 1034 m
  • Niedrigster Punkt 1208 m
  • Höchster Punkt 2204 m

Beschreibung

Etappe 2: Von der Capanna Scaletta zur Capanna Bovarina

Auf einem schmalen, teils steilen und im Zickzack angelegten Pfad geht es hinunter in den Talkessel Pian Geirètt. In der schluchtartigen oberen Steilstufe gibt es südlich des Weges bizarre Rauhwacketürme zu bewundern. Bis zur Häusergruppe von Daigra bewegt man sich vorwiegend auf Alpweiden und zwischen Alpenerlen-Gebüsch. Östlich der Alpe di Camadra di Dentro lohnt sich ein Blick in die kleine Schlucht des Brenno mit seinen Wasserfällen und Strudeltöpfen. Der Weg ist gut markiert und meidet so weit wie möglich die asphaltierte Alp- und Waldstrasse, ist allerdings teilweise etwas steil. Vor uns erhebt sich der markante Felsklotz des Sosto. Von Daigra geht es nur noch mässig steil durch Fichtenwald, teilweise entlang des Brenno durch Auenwald hinunter nach Campo. Im Dorf Campo besteht die Möglichkeit, sich in einem der Restaurants zu erfrischen. Dann geht es auf einem gut markierten Weg, vorerst steil, nachher etwas gemächlicher und zuletzt nochmals steil hinauf zur Capanna Bovarina. Die Strecke verläuft durch hochmontanen Fichtenwald, über Maiensässwiesen und am Schluss durch Lärchenwald mit beigemischten Fichten. Im Herbst, wenn sich die Nadeln der Lärchen gelb verfärben, ist der oberste Abschnitt landschaftlich besonders attraktiv.

  

Weiter zu

Etappe 1  Vrin - Capanna Scaletta 

Etappe 3  Capanna Bovarina - Lukmanierpass

Capanna Scaletta SAT - Pian Geirètt - Alpe di Camadra di Fuori - Alpe di Fontana San Martino - Daigra - Magana - Campo Blenio - Ronco di Gualdo - Capanna Bovarina UTOE

Gute Wanderschuhe mit gutem Profil, wetterangepasste Kleidung (Regenjacke/Sonnenschutz), Wechselkleidung, Erste-Hilfe-Set, Getränk, Verpflegung, ev. Wanderstöcke.

 

 

Weiterer Wandervorschlag ab Pian Geirètt: Über Pass d'Uffiern, Sentiero degli Stambecchi, Lago Retico zur Capanna Bovarina UTOE. (Abschnitt Sentiero degli Stambecchi weiss-blau-weiss markiert, nur für trittsichere Berggänger!)

Einkehrmöglichkeit: Capanna Scaletta SAT, Campo Blenio, Capanna Bovarina UTOE 

Bei unsicheren Wetterverhältnissen sollte die Tour nicht angetreten werden. Wetterumschwünge in den Bergen sind häufig. Wenn eine Regenfront oder ähnliches während der Wanderung aufzieht, sollte Sie rechtzeitig umkehren.

 

Über die Str. Cantonale bis zum Parkplatz unterhalb der Scaletta Hütte fahren.

Ein mittelgrosser kostenpflichtiger Parkplatz ist unterhalb von der Scaletta Hütte vorhanden.

Postauto nach Pian Geirett nehmen (unterhalb von der Scaletta Hütte).