Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Hüttentour Surselva Siat - Vrin (Etappe 2)

Mountainbikerouten

letzte Änderung:

Auf der zweiten Etappe der Hüttentour Surselva steht die Region Obersaxen und das Val Lumnezia im Zentrum. Dafür gibt es zum Einstieg gleich eine exzellente Singletrail-Abfahrt.

  • Typ Mountainbikerouten
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 6:00 h
  • Länge 42,4 km
  • Aufstieg 1557 m
  • Abstieg 1379 m
  • Niedrigster Punkt 699 m
  • Höchster Punkt 2079 m

Beschreibung

Der Pfad mit Start direkt am Ortsrand von Siat schlängelt sich durch den dichten Wald bis hinab nach Rueun und ist kein Unbekannter bei den Mountainbikern. Im Talboden rollt man schliesslich bis nach Ilanz. Hier wartet das Postauto hoch nach Obersaxen, wobei fitte Mountainbiker die 650 Höhenmeter bis zum Ortsteil Misanenga von Obersaxen aus eigener Kraft unter die Räder nehmen.

Die mit der Postautofahrt eingesparte Muskelkraft kann in der Folge in den verbleibenden Aufstieg hoch zur Alp Nova investiert werden. Dafür folgt man dem Asphaltsträsschen bis nach Wali und erreicht da die beschilderte Mountainbike-Route hoch zur Alp Nova. Die Alp ist der bekannte Übergang von Obersaxen ins Val Lumnezia und auf dieser Etappe der Hüttentour Surselva der Ausgangsort des tollen Schlussstücks. Auf schnellen Wiesen-Trails fährt man hinab in Richtung Lumbrein, folgt dann aber oberhalb des Orts rechterhand der Route in Richtung Vrin. Dieses Schlussstück ist erstklassig und führt auf feinen Singletrails im flüssigen Auf-und-Ab stets oberhalb der Strasse bis bis zum urchigen Bergdorf Vrin, wo im legendären Péz Terri zur Feier des Tages der nächste Apéro wartet.

Wer in der Casa di Luzi in Surcasti übernachtet, folgt ab Vrin der Strecke der dritten Etappe. Die Route führt dabei hinab nach Surin und ab da entlang der beschilderten Mountainbike-Route bis nach Surcasti.