Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Kronenwanderung: Terrihütte - Medelserhütte

Wanderrouten

Die Krone der Surselva ist eine eindrucksvolle und teilweise herausfordernde Rundwanderung von Hütte zu Hütte in Graubünden. Sie verbindet die sieben Berghütten in der Surselva – dem Vorderrheintal zwischen Flims und der Rheinquelle am Oberalppass inklusive der Talschaften Vals, Lumnezia und Medel.

  • Typ Wanderrouten
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 5:00 h
  • Länge 12,1 km
  • Aufstieg 972 m
  • Abstieg 615 m
  • Niedrigster Punkt 2129 m
  • Höchster Punkt 2703 m

Beschreibung

Nach einem gemütlichen, mehrheitlich flachen Teil durch die baumlose Greina Hochebene folgt der Aufstieg zur Fuorcla Sura da Lavaz (2703m). Abstieg über den kleinen Gletscher da Lavaz und Schlussanstieg zur Hütte.

Medelserhütte «Die mit Weitblick»

Die Medelserhütte SAC sitzt einem Adlerhorst gleich auf einem Sattel auf 2524m, in einer grandiosen, urtümlichen Bergwelt mit fantastischer Aussicht. Sie besitzt 55 Schlafplätze und ist Eigentum der Sektion Uto/Zürich. Seit dem Anbau von 2006 besitzt die Hütte auch kleine Zimmer und eine Dusche für Gäste. Der ursprüngliche Charme der alten Hütte wurde dabei aber erhalten. Dank ihrer Lage und dem Blick in die Unendlichkeit nach West und Ost zählen wir hier oben im Sommer über 16 Sonnenstunden. Durch das riesige Panoramafenster sind Sonnenuntergänge während des Nachtessens direkt und hautnah erlebbar. Wir kochen möglichst regional und backen mit Bündner Bio-Berggetreide, unser Kuchenbuffet ist legendär. Wir verwöhnen Sie mit liebevollen, hüttengemachten Bio-Köstlichkeiten. Und der Adler – der besucht uns tatsächlich hin und wieder! 



Siehe auch
Surselva Tourismus AG
Bahnhofstrasse 25
7130 Ilanz
Tel. 0041 81 920 11 05
Email ilanz@surselva.info
www.surselva.info

Terrihütte - Fuorcla Sura da Lavaz - Medelserhütte

Gute Wanderschuhe mit gutem Profil, wetterangepasste Kleidung (Regenjacke/Sonnenschutz), Wechselkleidung, Erste-Hilfe-Set, Getränke, Verpflegung, GPS-Gerät, ev. Wanderstöcke.

Arco della Greina, ein Natursteinbogen (bei der Furt über den Brenno della Greina linkerhand), Gletscherseen im Val Lavaz, Panorama auf der Medelserhütte.

Für die Überquerung des Gletschers können im Herbst Steigeisen hilfreich sein.

Achtung: Auf hoch gelegenen Abschnitten sind Schneefelder bis in die Sommermonate möglich.

Bei unsicheren Wetterverhältnissen sollte die Tour nicht angetreten werden. Wetterumschwünge in den Bergen sind häufig. Wenn eine Regenfront oder ähnliches während der Wanderung aufzieht, sollte Sie rechtzeitig umkehren.