Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Kronenwanderung: Vrin - Terrihütte

Wanderrouten

Die Krone der Surselva ist eine eindrucksvolle und teilweise herausfordernde Rundwanderung von Hütte zu Hütte in Graubünden. Sie verbindet die sieben Berghütten in der Surselva – dem Vorderrheintal zwischen Flims und der Rheinquelle am Oberalppass inklusive der Talschaften Vals, Lumnezia und Medel.

  • Typ Wanderrouten
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 4:25 h
  • Länge 10,7 km
  • Aufstieg 1158 m
  • Abstieg 448 m
  • Niedrigster Punkt 1426 m
  • Höchster Punkt 2429 m

Beschreibung

Von Vrin über Puzzatsch erreicht man den sanften Wanderweg, der über die Alp Diesrut zum Pass Diesrut führt. Von dort eröffnet sich der einzigartige Ausblick auf die Greinaebene. Nach kurzem Abstieg in die Greina und einem kleinen Gegenanstieg ist das Tagesziel erreicht. Der Zustieg von Vrin ist bei Familien sehr beliebt.

Der Zustieg zur Terrihütte kann mit dem Bus Alpin Greina verkürzt werden

Terrihütte «Die Greina-Hütte»

Die Terrihütte ist der ideale Ausgangspunkt für unvergessliche Wanderungen durch die Tundra der Greinahochebene. Die Hütte ist im Jahre 2007 vom Vriner Architekten Gion A. Caminada umgebaut worden und wurde dadurch zu einem architektonischen Juwel. Auf einem grünen Hügel, auf 2170 m ü. M. liegend, bietet sie einen wunderschönen Ausblick durch das Val Sumvitg bis zum Tödi. Ob mit Freunden, Familie oder auch mit Ihrem Verein, lassen Sie sich bei uns verwöhnen und geniessen Sie die gastliche Hüttenatmosphäre und die mit Liebe zubereiteten Speisen.

 

 

Siehe auch
Surselva Tourismus AG
Bahnhofstrasse 25
7130 Ilanz
Tel.: 0041 81 920 11 05
Email: ilanz@surselva.info
Web: www.surselva.info

Vrin - Puzzatsch - Pass Diesrut - Terrihütte

Gute Wanderschuhe mit gutem Profil, wetterangepasste Kleidung (Regenjacke/Sonnenschutz), Wechselkleidung, Erste-Hilfe-Set, Getränke, Verpflegung, GPS-Gerät, ev. Wanderstöcke.

Wandern und Zeit verbringen in der wunderschönen Greina. Einmalige Abendstimmung in der Terrihütte mit Blick zum Tödi.

Achtung: Auf hoch gelegenen Abschnitten sind Schneefelder bis in die Sommermonate möglich.

Bei unsicheren Wetterverhältnissen sollte die Tour nicht angetreten werden. Wetterumschwünge in den Bergen sind häufig. Wenn eine Regenfront oder ähnliches während der Wanderung aufzieht, sollte Sie rechtzeitig umkehren.