Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Lumnezia-Obersaxen Megarunde: Ilanz-Vrin-Obersaxen-Ilanz (Gravel)

Gravelbike

letzte Änderung:

Diese Rundtour erweist ihrem Namen alle Ehre, gilt es doch knappe 1900 Höhenmeter zu bewältigen. Zudem wartet sie immer mal wieder mit technischen Herausforderungen auf. Wer die Megarunde absolviert hat, darf sich getrost auf die Schulter klopfen!

  • Typ Gravelbike
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 6:10 h
  • Länge 64,4 km
  • Aufstieg 1849 m
  • Abstieg 1849 m
  • Niedrigster Punkt 698 m
  • Höchster Punkt 2079 m

Beschreibung

Auf der Strasse in Richtung Vals «rollen wir ein» und folgen nach ungefähr zehn Kilometern dem Wegweiser ins Val Lumnezia. Zuhinterst im Tal liegt das pitoreske Dorf Vrin. Dieses wurde im Jahr 1998 wurde das Bergdorf mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet und 2010 mit einem „Europäischen Dorferneuerungspreis für ganzheitliche, nachhaltige und mottogerechte Dorfentwicklung von herausragender Qualität“ gewürdigt.

In der Dorfbäckerei stärken wir uns für die anstehenden 600 Höhenmeter. Im Aufstieg zur über 2000 Meter über Meer liegenden Alp Nova vergeht dank dem spannenden Singletrail und einer Fussgänger-Holzbrücke wie im Flug.

Die Belohnung für die Strapazen des Aufstiegs ist die Ruhe und die Aussicht auf das umliegende Panorama. Eine weitere Stärkung für die Abfahrt gönnen wir uns auf der Sonnenterrasse im Bergrestaurant Wali, denn die Gravelstrassen bis zum Ausgangspunkt in Ilanz erfordern nochmals etwas an Konzentration.

Am Ufer des Rheins gratulieren wir uns gegenseitig für diese Leistung!

Über Chur und Flims oder Versam bis Ilanz. Variante über Oberalppass bis nach Ilanz.
In Ilanz stehen diverse Parkplätze zur Verfügung.
Mit der RhB bis Ilanz

Karte

Höhenprofil