Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Rund um den Bàwààld

Schneeschuh

Fern ab vom Alltagsrummel geniessen Sie hier Natur pur. 

  • Typ Schneeschuh
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:00 h
  • Länge 10,4 km
  • Aufstieg 406 m
  • Abstieg 406 m
  • Niedrigster Punkt 1317 m
  • Höchster Punkt 1668 m

Beschreibung

Von Friggahüs aus führt der Weg Richtung Ober Huot und weiter nach Tristel. Hier biegen Sie in den Bàwààld ein. Im Schutze der Bäume laufen Sie durch den verschneiten Wald (der Weg ist nicht präpariert). Fern ab vom Alltagsrummel geniessen Sie hier Natur pur. Angekommen bei der Lumbreiner-Brücke führt der Weg zurück ins Tal über einen verschneiten Pfad entlang dem Tscharbach. Eine Tour bei der Sie die Schönheit und Abgeschiedenheit in der Natur geniessen werden.

Siehe auch
Surselva Tourismus
Info Obersaxen
Undertor 1
7134 Obersaxen
Tel: 0041 81 933 22 22
E-Mail: obersaxen@surselva.info
Internet: www.surselva.info

Friggahüs - Lumbreiner-Brücke - Tristel - Ober Huot - Friggahüs

Gut funktionierende Schneeschuhe, Stöcke mit Wintertellern, gutes Schuhwerk, wintertaugliche Kleidung. Der Wind kann im Winter die gefühlte Temperatur empfindlich herabsetzen: Winterhandschuhe, Mütze, Thermosflasche, etc. nicht vergessen.

Das Mitführen einer kompletten Wintertourenausrüstung inkl. Lawinensuchgerät ist empfehlenswert.

Eine Schneeschuhtour führt in ungesichertes Gelände. Die Touren sind teilweise nicht beschildert oder gepflegt. Es ist jedem Tourengänger selber überlassen, sich vollständig auszurüsten und sich vor der Tour über die Schnee- und Lawinenverhältnisse zu informieren. Surselva Tourismus übernimmt keine Haftung.

Die Zeitangabe ist ein Richtwert bei guten Verhältnissen für einigermassen geübte Tourengänger. Zeitangaben für Schneeschuhtouren können je nach Verhältnissen, Ausrüstung und Kondition sehr stark variieren. Planen Sie genug Zeit ein und starten Sie früh zur geplanten Tour!

Diese Tourenbeschreibung und die Markierung im Gelände stellen keine Tourenempfehlung dar. Jeder Begehungsentscheid liegt in der alleinigen Verantwortung des einzelnen Tourengehers. Von einer Begehung bei schlechten Sichtverhältnissen (Nebel, Schneefall, etc.) oder bei erhöhter Lawinengefahr ist dringend abzuraten. Achtung Frühlingsverhältnisse: Ab ca. März und generell an warmen und/oder sehr sonnigen Tagen sind Touren unbedingt frühzeitig zu beenden.

Informieren Sie sich vor jeder Tour über die aktuelle Schnee- und Lawinensituation www.slf.ch/lawinenbulletin Wir empfehlen, erste Touren mit einem Guide zu absolvieren.

www.respektiere-deine-grenzen.ch 

Für uns Menschen ist der Winter eine wunderbare Zeit! Tief verschneite Landschaften, klare, reine Luft und am Abend nach der Schneeschuhtour wartet ein warmes, gemütliches Zuhause. Für unser Wild, wie Reh, Hirsch und Gems ist der Winter aber eine harte Zeit! Jede Störung durch uns Menschen, jede Flucht, wird für diese Tiere zur Qual und zehrt an ihren Reserven. Bleiben Sie auf der publizierten Route! So werden die Wild- und Ruhezonen geschont. www.map.geo.gr.ch/gr_webmaps/wsgi/theme/Wildruhezonen 

Auf der A13 bis Reichenau, danach auf der Hauptstrasse via Flims und nach Ilanz. Über die Umfahrung Ilanz geht es weiter nach Obersaxen, Friggahüs.

Rhb: Chur – Ilanz

Postauto: Ilanz - Friggahüs; BUS 451 Richtung Obersaxen, Friggahüs; Haltestelle: Friggahüs