Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Safienthaler Felsentunnel und Rheinschlucht

Gravelbike

letzte Änderung:

Die Tour führt einem gefühlt in die unberührte Wildnis Kanadas sowie in den Grand Canyon, bloss um kurz darauf vom schier endlos scheinenden Wald direkt am Rhein wieder empfangen zu werden. Eines der Gravel-Highlights der Region kann als höhenmeterreicher Tagesausflug oder als knackiger Trainingsride gefahren werden.

  • Typ Gravelbike
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 6:10 h
  • Länge 69,8 km
  • Aufstieg 1869 m
  • Abstieg 1869 m
  • Niedrigster Punkt 609 m
  • Höchster Punkt 1370 m

Beschreibung

Von Ilanz geht es zuerst gemütlich auf der wenig befahrenen Hauptstrasse in Richtung Osten. Versam ist das erste Zwischenziel, denn von da geht es ins Safiental hinein. Sanft, aber stetig ansteigend erreicht man beim Abzweiger nach Tenna den höchsten Punkt unserer Runde.

Hoch über der Rabiusa fährst du teilweise im Felsen drin zurück talauswärts. Die imposanten Tiefblicke und die Stille der Natur beeindrucken. Vor dem Versamer Tobel erwartet dich zudem ein herausfordernder aber fahrbaren, schlangenlinienartiger Singletrail.

Beim Bahnhof Trin - mitten in der berühmten Rheinschlucht - kommt man zum tiefsten Punkt der Tour. Von da aus gilt es den zweiten Anstieg zu meistern. Dieser wird aber mit dem grandiosen Rundblick von der Aussichtsplattform «il Spir» gekrönt. Alles was danach kommt ist Dessert: die Aussicht auf den berühmten Caumasee, die einer Achterbahn ähnelnde Abfahrt nach Bargaus und das ursprüngliche Dorfbild von Sagogn. Sie begleiten einen auf dem Rückweg zum Ausgangspunkt in Ilanz.

Ilanz – Versam – Stausee Egschi – Sculms - Versamer Tobel – Bahnhof Trin – Conn – Staderas – Planezzas Sut – Sagogn – Schluein - Ilanz

Normale Ausrüstung mit Wetterschutz.

 Im Aclatobel-Tunnel gibt es zwar ein schmales Trottoir, um darauf zu fahren aber ein funktionierendes Rücklicht sorgt dennoch für zusätzliche Sicherheit.

Die Tour ist nicht für Anfänger geeignet, denn sie führt im Versamer Tobel zum Teil über ausgesetzte Wege und kurze Trailabschnitte. Eine sichere Fahrweise ist zwingend.

Die Aussichtsplattform „il Spir“ gehört zum Pflichtprogramm für Ausflüge in die Ferienregion Surselva. Nirgends sonst geniesst man einen derart imposanten Ausblick über die Ruinaulta (Rheinschlucht).

Im Bereich der Felsentunnels gibt es einen kurzen Abschnitt mit einem ausgesetzten Singletrail.  Hier solltest du unbedingt einige Meter zufuss gehen. Schwindenfreiheit ist nicht zwingend nötig,

Ab Chur über Versam oder Flims nach Ilanz

Ab Disentis bis Ilanz

Genügend kostenpflichtige Parkplätze in ganz Ilanz vorhanden.

Mit der Bahn oder dem Postauto bis Ilanz

Karte

Höhenprofil