Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Winterwandern: Surrein - Resgia (Cumpadials)

Winterwandern

letzte Änderung:

Diese Wanderung führt durch die Talebene von Surrein und später dem Rhein entlang.

  • Typ Winterwandern
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 0:45 h
  • Länge 3 km
  • Aufstieg 54 m
  • Abstieg 0 m
  • Niedrigster Punkt 896 m
  • Höchster Punkt 950 m

Beschreibung

Der Wanderweg beginnt am östlichen Dorfrand von Surrein, beim Restaurant Placi Pign. Man läuft dem langgezogenen Dorf von Surrein entlang, teilweise parallel zur Langlaufloipe „Nordic Surselva“. Weiter durchquert man Giachentrina und Reits bis das Ende der Ebene erreicht ist. Von hier aus kann man bis zur Brücke „punt Gonda“ laufen, welche den Rhein überquert. Auf der linken Seite des Rheins können Sie entlang des Rheins weiterlaufen. Hier führt auch die Langlaufloipe durch und wir bitten den Winterwanderer Rücksicht auf Langläufer und Loipe zu nehmen. Der weitere Weg führt weiter zu einer Anhöhe und danach zur Resgia, ein alleinstehendes Haus mit Anbau, welches früher als Sägerei betrieben wurde. Etwas weiter erreicht man die Strasse, welche Richtung Cumpadials führt. Von hier aus erreichen Sie in kurzer Zeit Cumpadials. 

Entlang des Rheins von Rurrein nach Recgia (Cumpadials)

Winterfeste Schuhe und Kleidung sind ein Muss. Sonnenschutz, Kopfbedeckung und Wanderstöcke sind von Vorteil.

Besichtigung der Kapelle Sogn Benedetg in Sumvitg. Entworfen vom bekannten Architekten Peter Zumthor.

Bei unsicheren Wetterverhältnissen sollte die Tour nicht angetreten werden. Wetterumschwünge in den Bergen sind häufig. Wenn eine Schneefront oder ähnliches während der Wanderung aufzieht, sollten Sie rechtzeitig umkehren.

144 Notruf, Erste Hilfe

1414 Bergrettung REGA

112 Internationaler Notruf

Mit dem Auto via Chur

Von Zürich auf der A3 oder von St. Gallen auf der A13 nach Chur und weiter bis zur Ausfahrt Reichenau Richtung Disentis/Ilanz/Flims bis Surrein fahren.

 

Mit dem Auto via Göschenen (Oberalppass im Winter gesperrt)

Von Basel auf der A2 via Luzern bis Göschenen, weiter auf der alten Passtrasse durch die Schöllenenschlucht nach Andermatt und über den Oberalppass/Disentis bis Surrein fahren.

Beim Restaurant Placi Pign hat es mehrere Parkplätze. Beim Kirchplatz in Surrein hat es einen grossen Parkplatz.

Mit dem Zug via Chur oder Göschenen

Von Göschenen über Disentis oder von Chur direkt mit der RhB nach Rabius und danach weiter nach Surrein.

Karte

Höhenprofil