Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Zu den Wasserfällen am Lag da Pigniu

Nach dem wenig steilen Aufstieg zum Panixersee (rätoromanisch «Lag da Pigniu») und bei der kurzweiligen Umrundung des romantisch gelegenen Stausees werden Sie die tief herunterstürzenden Wasserfälle bestaunen können.

Schwierigkeit Fitness Schönheit Beliebtheit

Wanderung   Aufstieg   Abstieg   Länge   Dauer
leicht 409 m 409 m 14.9 km 4 h
Startpunkt:

Andiast, Bushaltestelle

Tourenverlauf:

43 Jakobsweg Richtung Pigniu bis Höhenmarkierung 1266 - Uaul Vallettas - Umrundung des Lag da Pigniu - Uaul Vallettas - 90 Graubünden Bike bis Andiast


Nach dem wenig steilen Aufstieg zum Panixersee (rätoromanisch «Lag da Pigniu») und bei der kurzweiligen Umrundung des romantisch gelegenen Stausees werden Sie die tief herunterstürzenden Wasserfälle bestaunen können. Eine Feuerstelle auf dem Wanderweg und zwei Feuerstellen am Panixersee (mit Grillrost, Holz) laden zum Picknicken ein. Das ungewöhnliche Geschichtsdenkmal an der Staumauer erinnert an den Rückzug des russischen Feldmarschalls Suworow, der mit seinen Truppen 1799 auf der Flucht vor dem französischen Heer bei der Überquerung des Panixerpasses im Schneetreiben viele Soldaten, Pferde und fast das ganze Kriegsmaterial verlor.

Sehenswertes:
- Bergsee
- Wasserfälle

Die Wegmarkierungen im Beschrieb dieser Tour basiert auf der 1:25000 Wanderkarte für Brigels, Waltensburg, Andiast. Erhältlich ist die Wanderkarte im Infobüro Brigels, im Volg Andiast und Waltensburg, und im Hotel Postigliun in Andiast.


Variante A: Anschluss ab Brigels-Senda Sursilvana nach Andiast (Wanderzeit pro Weg 1.5 Stunden).
Variante B: Anschluss ab Waltensburg - Sur Punt Mulin - Dacla nach Andiast (Wanderzeit pro Weg 1 Stunde).
Variante C: Abstecher ins Dorf Pigniu zum Haus mit der Suworow-Erinnerungstafel, plus 1 Std.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein