Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Die Natur hautnah erleben

Die Rheinschlucht

Was für ein Ausblick. Dramatisch fallen die weissen Steilwände in die Tiefe, wo sich der Rhein ungestüm seinen Weg sucht. Geheimnisvolle Seen, zerklüftete Tobel, Inseln, Auenwälder und viele Vögel machen das Ausflugsgebiet zu einer der spektakulärsten Landschaften der Schweizer Alpen.

Begonnen hat die Geschichte der Rheinschlucht mit dem grössten Bergsturz der Alpen. Beim Flimser Bergsturz brachen über 10'000 Milionen Kubikmeter Fels ab, stürzten mehr als 1000 Meter in die Tiefe und begruben das Tal auf einer Fläche von über 50 Quadratkilometer unter einer mehreren hundert Metern dicken Schuttmasse. Der Vorderrhein staute sich zu einem See von ca. 25 Kilometer Länge auf. Mit der Zeit bahnte sich der Fluss einen Weg durch die Bergsturzmassen, der See floss ab und geformt wurden die eindrücklichen und einzigartigen Gegebenheiten der Rheinschucht.

Unterwegs

Ein Paradies für Naturliebhaber

Unterwegs

Ein Paradies für Naturliebhaber

Das Erforschen der Rheinschlucht ist spannender denn je. Ob auf dem Wasser oder zu Fuss, die Rheinschlucht bietet unzählige Freizeitmöglichkeiten.

In den Wäldern und entlang dem Vorderrhein warten ein dichtes Wanderwegnetz und wunderschöne Orte auf Sie. Zahlreiche Informationstafeln erzählen Wissenswertes über die gesamte Schlucht, die einmalige Geologie sowie über die abwechslungsreiche, faszinierende und seltene Flora und Fauna. Ein Paradies für Wanderer, Familien, Riverrafter und Kanufahrer.

Sehenswert

Die Rheinschlucht von oben

Sehenswert

Aussichtspunkte

Eindrücklich sind speziell auch die Steilwände, die eine Höhe von bis zu 400 Metern erreichen. Eine spektakuläre Aussicht kann zum Beispiel auf der 380 Meter über dem Rhein liegenden Plattform „Il Spir - Mauersegler“ in Conn genossen werden. Weitere Aussichtsplattformen, die ausserhalb der Dörfer Versam, Valendas, Trin und Bonaduz errichtet wurden, ermöglichen weitere grandiose Aus- und Einblicke in die Rheinschlucht.

Geniessen

Gönnen Sie sich eine Pause

Geniessen

Bahnhofsbeizli

In Valendas, Versam, Trin und Reichenau können Sie in einem der urchigen Bahnhofsbeizlis Ihren Rast einplanen. Wenn Sie mit einer grösseren Gruppe unterwegs sind schätzen die Gastgeber eine kleine Information im Voraus ganz besonders.