Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Burgruine Schwarzenstein Obersaxen

Hoch über den Felsen, die zur Talsohle des Vorderrheins hinunterstürzen, thront die Burgruine Schwarzenstein; von der Obersaxer Terrasse her nicht sichtbar, aber gut zu erreichen.

Von der Burgruine aus blickt man hinunter ins Tal und hinüber nach Breil/Brigels. Wesentliche Teile der Burg sind heute noch erkennbar. Diese teilen sich in einen West- und einen Osttrakt, mit einem grosszügigen Hofareal dazwischen. Bei den Mauerresten beobachtet man interessante Details. Der Zugang war kühn angelegt, ist aber heute noch begehbar.
Mit dem Namen Schwarzenstein ist kein Adelsgeschlecht verbunden. Die Burg wird, wie die andern auf dem Gebiet von Obersaxen, eine Gründung der Freiherrn von Rhäzüns gewesen sein, denn 1289 war sie in deren Besitz. Das eher nachlässige Mauerwerk deutet an, dass die Burg verhältnissmässig spät erbaut wurde (Mitte des 13. Jahrhunderts), wobei angenommen wird, dass sie rund 100 Jahre später verlassen wurde.

(Erfasst von Regiun Surselva)

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein