Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Evangelische Kirche Valendas

Die evangelische Kirche befindet sich in Valendas.

Geschichte

Erste Erwähnung 1384. Das Patrozinium St. Blasius wird urkundlich erstmals 1464 genannt. 1481 fand ein durchgreifender Umbau statt.

Baubeschrieb

Nach Osten gerichtete Anlage aus langem, rechteckigem Schiff und eingezogenem, dreiseitig geschlossenem Chor, mit einem zweijochigen Sterngewölbe. Das Portal ist rundbogig und spätgotisch gefast. Rechts daneben eine Tafel mit Inschriften (1594 sind 430 Personen gestorben und die Friedhofmauer gemacht worden, 1595).Der Turm steht südlich beim Zusammenstoss von Schiff und Chor. Viereckbau mit dreigliedrigen rundbogigen Schallfenstern. Der Turm ist romanisch, mit Ausnahme des vielleicht 1481 aufgesetzten Helmes mit Wimpergen.

Ausstattung

Achteckiger Taufstein aus dem 15.Jh. Polygonale Kanzel von 1740. Orgel bäuerlich barock mit Wappen Marchion und Schmid von Grüneck.
Abendmahlsgeräte: Kelche und Zinnteller mit Wappen Nuttli, 1659.
Glocken mit Inschriften aus den Jahren 1447 und 1701.

(Text erfasst durch: Regiun Surselva)

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein