Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Die Greina: 1-Tagestour mit dem Bus alpin

Wanderrouten

letzte Änderung:

Die ganze Greina-Hochebene in einem Tag? Ja, das geht! Mit dem ÖV und dem ergänzenden Bus alpin ist die Tour sogar in rund sechs Stunden Wanderzeit zu schaffen. Eine perfekte Tagestour für Naturliebhaber, die keine Hüttenübernachtungen mögen.

  • Typ Wanderrouten
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 5:50 h
  • Länge 15,4 km
  • Aufstieg 1035 m
  • Abstieg 696 m
  • Niedrigster Punkt 1625 m
  • Höchster Punkt 2430 m

Beschreibung

Ihr Ausgangsort ist Ilanz. Von dort geht es mit dem Postauto bis nach Vrin und mit dem Bus alpin nach Puzzatsch, einem idyllischen Maiensäss-Dorf. Hier startet die eigentliche Wanderung.

Anfangs geht’s gemächlich aufwärts, dann führt der Weg teilweise auch steiler bis zum Pass Diesrut. Wer das erste Mal hier oben steht, wird den wunderschönen Blick über die Greina-Ebene nicht so schnell vergessen. Jetzt führt der Weg runter zur Hochebene, die man nun auf rund 8 Kilometern überquert. Die mäandrierenden Bachläufe bestimmen zu Beginn das Landschaftsbild. Besonders reizvoll sind die rund drei Kilometer zwischen dem Crap Crusch und dem Passo della Greina. Die speziellen Gesteinsformationen prägen die Bergwelt hier oben speziell.

Nach dem Passo della Greina ist man schon bald in der Tessiner Capanna Scaletta. Sie steht imposant an einer Kante und eröffnet den Blick in Richtung Olivone. Ein guter Ort, um sich zu verpflegen. Nun erwarten Sie 200 Höhenmeter steiler Abstieg zur Pian Geirett.

Beim Kehrplatz steht bereits der Bus alpin und bringt Sie nach Olivone. Nun folgt ein dreiteiliger ÖV-Spass. Beginnend mit der Autolinee Bleniesi auf den Lukmanierpass, dann mit dem Postauto bis nach Disentis und zum Schluss mit der Bahn zurück nach Ilanz.

Ilanz Bahnhof - Postauto - Vrin Posta - Bus alpin - Puzzatsch - Wandern - Pass Diesrut - Greina - Passo della Greina - Cap. Scaletta - Pian Geirett - Bus alpin - Olivone Posta - Autolinee Bleniesi - Lukmanierpass - Postauto - Disentis Bahnhof - RhB - Ilanz

Gute Wanderschuhe mit gutem Profil, wetterangepasste Kleidung (Regenjacke), Erste-Hilfe-Set, Getränk, Verpflegung, ev. Wanderstöcke.

Eine Attraktion stellt der "Arco della Greina" dar. Wer diesen Felsen-Torbogen sehen will, zweigt kurz nach dem Passo della Greina, beim P.2378, rechts ab und nimmt den Wanderweg über den Boden. Dieser weiss-blau-weiss markierte Alpinwandereg" ist etwas anspruchsvoller und nur bei guten Verhältnissen zu empfehlen.

Bei unsicheren Wetterverhältnissen sollte die Tour nicht angetreten werden. Wetterumschwünge in den Bergen sind häufig. Wenn eine Regenfront oder ähnliches während der Wanderung aufzieht, sollte Sie rechtzeitig umkehren.

Ab Chur über Flims oder Versam oder über Disentis/Oberalppass bis nach Ilanz.

Parkplätze beim Bahnhof Ilanz. Zur Zeit sind diese jedoch wegen einer längeren Baustelle stark reduziert. Es gibt in ganz Ilanz weitere Parkmöglichkeiten. Bitte rechnen Sie genügend Zeit ein.

MIt dem Zug bis Ilanz. Danach, siehe Tourenbeschreibung und "Weitere Infos und Links".

Karte

Höhenprofil