Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
zurück

Orte der Magie - Vrin

Wanderrouten

Kraftvolle, unheimliche und verhexte Orte.

  • Typ Wanderrouten
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 2:40 h
  • Länge 8,5 km
  • Aufstieg 340 m
  • Abstieg 349 m
  • Niedrigster Punkt 1374 m
  • Höchster Punkt 1681 m

Beschreibung

In der Val Lumnezia finden Sie viele naturgewaltige, kraftvolle Plätze. Die Wanderung führt Sie von Kraftplatz zu Kraftplatz. Vielleicht spüren Sie die unterschiedlichen Energiequalitäten oder finden gar lange gesuchte Antworten auf bestimmte Fragen.

Nach der Besichtigung der Pfarrkirche Nossadunna e Sogn Gion Battesta mit dem Beinhaus (42) und der Totenstube (43) geht die Wanderung dorfauswärts in Richtung Cons. Bei der Sägerei nehmen Sie den Weg in Richtung Plaun Tgiern zum wilden Glenner (45) hinunter. Am Hexentanzplatz (46) vorbei gelangen Sie zur alten Steinbrücke und hinauf zur Abzweigung nach Parvalsauns. Von dort ist es nicht mehr weit bis zu den idyllischen Sommerweilern Puzzatsch und Camplun. Bald erreichen Sie die Kapelle Sogn Giusep (47) im gleichnamigen Weiler. Geniessen Sie die Sicht auf den imposanten Péz Ault und seinem Wasserfall (48). Weiter geht es der Strasse entlang zurück nach Vrin.  Auf der gesamten Wanderung tanken Sie immer wieder hohe Lebensenergie. 

 

42.  Die erste urkundliche Erwähnung der Pfarrkirche Nossadunna e Sogn Gion Battesta datiert von 1345. Die besehende Kirche wurde zwischen 1689 und 1694 erbaut. Der Baumeister war Antonio Berogia aus Roveredo. Der südländische Stil äussert sich sehr ausgeprägt bei diesem Bauwerk. Die Kräfte sind fast in der gesamten Kirche hoch, was eine Ausnahme darstellt. Im Chorbereich finden Sie neutrale Kraftqualitäten, wie sie früher zu Kultzwecken genutzt worden sind. 

43.  Die Idee einer Totenstube in Vrin entspricht dem alten Brauch, sich von Verstorbenen im eigenem Daheim zu verabschieden. Das Ritual wurde übernommen und in ähnlichem Rahmen in einem neuen, öffentlichen Gebäude umgesetzt. 

44. Oberhalb der Strasse, bei der Sägerei vor dem Weiler Cons, befindet sich umgeben von Birken die kleine Heiligennische. Die Quellen welche weiter oben dem Erdboden entspringen, haben hohe Energien und würden sich als Mineralquellen eignen. 

45. Bei der Rundbogensteinbrücke fliessen die Flüsse von Vanescha und Diesrut/Ramosa zusammen. Es ist ein Ort voll sprudelnder Lebensenergie, erfrischend und reinigend auf geistiger und seelischer Ebene. 

46. In Tgiern, in der Nähe des Fussballplatzes, befindet sich der Hexentanzplatz. Vor der Hexenverfolgung im Mittelalter sollen hier die Hexen ihre "Ausflüge" gefeiert und allerlei Humbug getrieben haben. 

47.  Die Kräfte in der Kapelle Sogn Valentin in Puzzatsch sind hoch und neutral wie sie gerne für Kultplätze verwendet wurden. Wahrscheinlich ist der Ort noch viel geschichtsträchtiger als die ältesten Dokumente belegen. 

48. Die freistehende Kapelle Sogn Giusep liegt wunderschön auf einer Anhöhe, von wo aus Sie das ganze Tal überblicken. Sie befinden sich an einem alten Kultplatz, der mit der hübschen Kapelle christianisiert worden ist. Die Kräfte sind hoch und neutral und von der höchsten Schwingungsebene. 

49. Das Wasser, welches am Fusse des imposanten Péz Ault über einen Felsen hinunterstürzt, ist beeindruckend und faszinierend. Wussten Sie, dass Sie sich an einem Wasserfall von Sorgen befreien können? 

 

Die Forschungsstelle Kraftorte Schweiz hat in Zusammenarbeit mit Lumnezia Turissem 66 speziellen Orte der Region ausgetestet und in 12 Wanderrouten dokumentiert. Informationen zu den Routen finden Sie im Buch "Orte der Magie", welches im Infobüro Vella erhältlich ist. 

 

Siehe auch

Surselva Tourismus AG
Info Val Lumnezia
Palius 32 D
CH-7144 Vella
Tel.: 0041 81 931 18 58
E-Mail: vallumnezia@surselva.info
Internet: www.surselva.info

 

Vrin - Plaun Tgiern - Parvalsauns - Puzzatsch - Sogn Giusep - Cons - Vrin 

Gute Wanderschuhe mit gutem Profil oder Trekkingschuhe, wetterangepasste Kleidung (Regenjacke), eventuell Wanderstöcke.

Einkehrmöglichkeit: Vrin, Ligiaziun, Sogn Giusep, Parvalsaus (nur während der Sommermonate)

Postautolinie 90.441 Ilanz - Vrin