Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Safiental

zurück

Die Besiedelung des Safientals begann mit der Einwanderung der Walser vor rund 700 Jahren. Als sie über Berge und Pässe zogen, liessen sie sich in spärlich bewohnten Hochtälern nieder. So auch im Safiental. Geblieben ist eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft, welche von braungebrannten Häusern, Ställen, Heuscheunen und Alphütten geprägt wird.

Einerseits ist da die spektakuläre 14 Kilometer lange Rheinschlucht mit ihren 300 Meter hohen zerklüfteten Felswänden mit den beiden Ferienorten Valendas (810 m ü. M.) und Versam (909 m ü. M.). Andererseits finden Sie eine intakte Kulturlandschaft und eine lebendige Walserkultur im hübschen und familienfreundliche Bergdorf Tenna (1654 m ü. M.) oder in Safien Platz (1315 m ü. M.) und Thalkirch (1686 m ü. M.) – ganz zuhinterst im 25 Kilometer langen Tal. Zusammen bilden die Ferienorte die Gemeinde Safiental und sind Teil des Naturpark Beverin.

Entdecken Sie auf einem weitverzweigten Wegnetz die einzigartige Ursprünglichkeit und Ruhe dieses wildromantischen Bergtales.

Gastronomie, Hotellerie & Direktvermarkter.